Autorenarchiv

Neuerungen bei Shopsystemen

Montag, 30. April 2012 14:40

Magento ist als Shopsystem auf vielen Webseiten zu finden. Hier sorgt es dafür, dass Betreiber einfach und selbstständig neue Produkte einbinden und diese nach Bedarf anpassen können. Parallel dazu lassen sich auch andere Bereiche individuell verwalten. Doch ist Magento mittlerweile nicht das einzige Angebot, welches für Betreiber von Online-Shops bereitgestellt wird.

Die Auswahl an Paketen rund um eine Verkaufsseite im Internet ist groß. Doch entscheiden müssen sich Personen meist, da die Kosten für einen Entwickler und ein komplettes System einfach zu hoch sind. Besonders Einsteiger, die nicht wissen, ob ihr Shop auch erfolgreich sein wird, schrecken vor so hohen Kosten zurück. Monatliche Beiträge für eine Software sind da die verlockendere Möglichkeit.

Was moderne Shopsysteme leisten

Parallel zu Magento werden heutzutage einige Shopsysteme angeboten. Diese sind nicht nur in der deutschen Sprache erhältlich, sondern liefern daneben auch einige Extras, die im Alltag praktisch genutzt werden können. Dazu gehören Erweiterungen zur Analyse des Besucherverhaltens, der Beliebtheit bei Suchmaschinen und Verbindung zu Zahlungswegen, wie z.B. PayPal. Diese und weitere Modelle können nach Bedarf zusätzlich gebucht werden. Da diese von den gleichen Anbietern wie dem Shopsystem stammen, sind dabei keine Probleme bei der Installation zu erwarten. Unter heise.online gibt es noch mehr Artikel zu diesem Thema.

Diese modernen Varianten werden von vielen geschätzt, da sie Arbeit ersparen. Denn sollte jedes Modul einzeln programmiert werden, wäre dies mit zahlreichen Stunden verbunden und würde das Durchstarten mit dem Shop bremsen. Dabei geht wichtige Zeit verloren, die die Konkurrenz nutzen kann, um neue Kunden zu gewinnen.

Achten müssen zukünftige Betreiber von Online-Shops auf die Bedingungen zur Nutzung. Unterschieden wird dabei zwischen einmaligen Zahlungen, die mit dem Erwerb einer normalen Anwendung zu vergleichen sind. Daneben gibt es Angebote, die frei mit monatlichen Beiträgen genutzt werden dürfen. Großer Vorteil bei den Paketen ist, dass die Entwickler Aktualisierungen kostenfrei bereitstellen und für den Kunden laufende Kosten gleich bleiben. Nachlesen können angehende Betreiber dies leicht im Netz oder bei entsprechenden Beratungsstellen.

Nicht vergessen darf man bei der Kalkulation weitere Kosten, welche neben dem Shopsystem anstehen. Denn nicht jeder Anbieter führt neben der Software auch die passenden Server, weswegen Kunden nach anderen Möglichkeiten Ausschau halten müssen.

Anpassungen für Shopsysteme integrieren

Dank guten Shopsystems schnell und einfach im Online Shop einkaufen

Shopsysteme haben meist den Nachteil, dass Sie nicht viele individuelle Anpassungen ermöglichen. Es kann also passieren, dass es mehrere Shops gibt, die das gleiche Design führen und von Kunden nur durch das verwendete Logo und die Produkte unterschieden werden können. Um dies zu vermeiden, investieren viele Betreiber in Entwickler, die nicht nur eigene Designs erstellen, sondern auch einige Erweiterungen programmieren.

Dabei halten sich die Kosten, verglichen mit der Arbeit für einen kompletten Online-Shop, in Grenzen. Kunden profitieren davon, dass die Webseite sich weiterhin bequem steuern lässt, vom Aufbau her jedoch nicht den üblichen Vorlagen gleicht. Somit entsteht eine eigene Identität, wie sie von allen großen Online-Shops geführt wird.

Aufgrund der hohen Verbreitung von Magento sind die dazugehörigen Erweiterungen recht vielfältig. Denn zahlreiche Programmierer haben sich mit den Schnittstellen vertraut gemacht und können das System nach Bedarf anpassen. So können externe Dienste, wie soziale Netzwerke integriert, oder auch einfach Bestellformulare mit einigen Daten erweitert werden.
Ein starkes Entwicklerteam für Magento – dieses zu finden ist gar nicht so einfach. Wichtig ist, dass neben Programmierern auch Designer vor Ort sind, welche nicht nur auf den Quellcode achten, sondern auch das Paket optisch im Blick behalten. Helfen werden dabei sicherlich Menschen, welche in Vergangenheit bereits mit Unternehmen für die Anpassung und Weiterentwicklung gearbeitet haben. Diese können ihre Erfahrungen mitteilen und berichten, ob sie das verwendete Unternehmen empfehlen können. Doch sollte man darauf achten, dass auch bei diesen Spezialisten irgendwann die sogenannte Betriebsblindheit eintritt und das Produkt nicht mehr weiterentwickelt wird und den neuesten Trends hinterher läuft.

Thema: News | Kommentare deaktiviert | Autor:

Gemeinsames Arbeiten in Echtzeit

Montag, 6. Februar 2012 14:45

Das technische Zeitalter ermöglicht gemeinsames Lernen vom Computer aus in Echtzeit. Das bedeutet, dass wir ohne Zeitverzögerung mit anderen in Kontakt treten können. Man kann kolloborative Software nutzen, vorher terminierte Telefonkonferenzen veranstalten, kostenfrei im Internet miteinander telefonieren, sich in Arbeitsgruppen im Netz einloggen, vom Smartphone aus Daten abrufen oder miteinander chatten.

Multiple Arbeitsmöglichkeiten der Moderne

Dank moderner Kommunikationsmittel ist Arbeiten an einem Projekt von verschiedenen Standorten aus kein Problem

Chat- oder Telefonkonferenzen sind heute nichts Ungewöhnliches mehr. Eine Kommunikation über die Sprache kann heutzutage mit gleichzeitig genutzten Funktionen der Textverarbeitung kombiniert werden. Lehreinheiten können per Dropbox bei Schülern und Studenten abgelegt und dort bearbeitet werden. Skype und andere Anbieter ermöglichen ein kostenfreies internetbasiertes Telefonieren über Grenzen und Zeitzonen hinweg. Man kann jederzeit Chatkonferenzen vereinbaren. Tricider, Teamspeak, Gobby oder Netdraw bieten weitere Möglichkeiten. Es gibt spezielle Programme für den Kontakt zwischen Lehrern und Schülern. Mehrere Personen können an einem gemeinsamen Dokument arbeiten. Sollte es dabei zu Konflikten kommen, sperrt sich manchmal automatisch der Absatz, um den es geht. Die Online Textverarbeitung GoogleDocs ist ebenfalls von mehreren Personen nutzbar. Hier werden aber alle Text-Änderungen eingearbeitet. Gemeinsames Arbeiten in Echtzeit kann über den PC erfolgen und die Nutzung von Online-Telefonie, geeigneter Software oder Anbietern im Netz beinhalten, die Kommunikation in Echtzeit ermöglichen. Online Textverarbeitung durch mehrere Personen kennt man bereits von Wikipedia. Zusätzlich gibt es auch Mal- und Skizzenprogramme, die mehreren Nutzern zeitgleich zugänglich sind. Studieren mit anderen, internetbasierte Arbeitsgruppen im Rahmen eines Fernstudiums oder gemeinsames Erarbeiten von Themen im Netz über mehrere Firmenfilialen in aller Welt ist heute kein Problem mehr. Telefonkonferenzen und Chats bieten ideale Möglichkeiten, sich zeitgleich mit anderen kurzzuschließen.

Was bietet Office 2010 Student?

Mit Office 2010 Student ist ein Produktpaket für Studenten und Schüler geboten. Der größte Vorteil ist, dass man in Echtzeit mit Menschen aus der ganzen Welt kommunizieren kann. Nebenbei hat man Möglichkeiten der Präsentation von Arbeitsergebnissen, Entwürfen oder Bildern. Mehrere Personen können von verschiedenen Standorten aus in einer Datei arbeiten. Ob viele Köche den Brei verderben oder das Endergebnis durch gemeinsamen Input verbessern, ist verschieden. Fakt ist, dass man mittels Smartphone und Computer heute mobil arbeiten kann. Dank der Speicher- und Ablagemöglichkeiten kann man heute von jedem Ort der Welt Zugriff auf seine Arbeiten erhalten. Man kann die Zugriffsmöglichkeit auch anderen eröffnen. Ob Office 2010 Student für Sie das geeignete Paket darstellt, müssen Sie selbst entscheiden. In Fernstudienkursen oder im Berufsleben werden meist bestimmte Möglichkeiten vorgegeben. Möchte man jedoch eine privat organisierte Studien- und Arbeitsgruppe gründen, muss man sich mit den anderen Teilnehmern bezüglich der zu nutzenden Tools absprechen. Im Multi-Media-Zeitalter kann man die Lerneffekte außerhalb von Echtzeit-Angeboten durch Videoaufnahmen oder Powerpoint-Präsentationen ergänzen. Ohne Computerkenntnisse kommt man heute nicht mehr weit. Lernen über Bücher wird zunehmend ersetzt durch multimediales Lernen und Arbeiten.

Neue Zeiten, neue Mittel

Jede Zeit hat Mittel gehabt, um Menschen zum Lernen zu bewegen. Dabei ging oft viel Zeit verloren, weil die Kommunikationswege lang waren. Heute kann man am PC mit mehreren Partnern ein PC-Spiel in Echtzeit spielen, online mit einem Dharmalehrer in den USA telefonieren oder einen Text erarbeiten, der Studenten mehrerer Länder zusammenbringt. Ständig gibt es neue Entwicklungen und man muss sich intensiv mit ihnen befassen, um ihre Vor- und Nachteile zu erfassen. Zeitverluste muss man heute jedenfalls nicht mehr in Kauf nehmen. Oftmals sind die Qualitäten der Datenströme und die Schnelligkeit der Datenübertragung unterschiedlich. Auch die Zahl der möglichen Teilnehmer kann unterschiedlich ausfallen.

Thema: News | Kommentare deaktiviert | Autor:

Freiberufliche Tätigkeiten im IT-Bereich

Freitag, 27. Januar 2012 10:45

Bequemes arbeiten von zu Hause aus, ist in einer freiberuflichen Tätigkeit durchaus möglich

Viele IT-Spezialisten träumen von einer freiberuflichen Tätigkeit. Bietet sie doch viele Vorteile:

- Freie Zeiteinteilung

- Gute Bezahlung

- Weisungsungebundenheit

Doch welche Möglichkeiten bestehen in der IT-Branche um freiberuflich zu arbeiten?

Freiberufler-Börsen bieten viele Chancen

Ein Beispiel für eine Freiberufler-Börse ist die 1999 gegründete projektwerk GmbH. Über ihr Internetportal veröffentlicht das Hamburger Unternehmen kontinuierlich Projekte für Freelancer. Die nach eigenen Angaben einfachste Projektbörse im Netz suchte am 26.1.2012 einen SAP-Basisadministrator, einen Tester Infrastruktur im Bereich Managed Clients, einen J2EE Entwickler, einen MS BI Spezialisten, einen Contract Manager, einen Projektmanager Automotive und viele mehr.

Alle namhaften Freiberufler-Börsen liefern zu jeder ausgeschriebenen Aufgabe Kurzinformationen. Sie sagen, was zu tun ist. Sie nennen die geforderten Kenntnisse. Und sie verraten den Ort, an dem die Arbeit durchzuführen ist. Wie können die angebotenen Kurzinformationen konkret aussehen? Dies sei am Beispiel der zuvor genannten Aufgabe ?SAP-Basisadministrator? verdeutlicht. Hier stand unter anderem eine SAP Basisbetreuung von teilweise hochkomplexen und hochverfügbaren Rechnersystemen an. Kenntnisse in SAP J2EE, SAPINST AIX und UNIX HP-UX wurden vorausgesetzt. Einsatzort war Fürth.

Namhafte Freiberufler-Börsen, darunter auch die projektwerk GmbH, unterstützen Freelancer bei der Suche nach einem Projektauftrag. Jede gestattet nach passenden Projekten in der Liste aller ausgeschriebenen Projekte zu suchen. Allerdings ist das Durchforsten der Listen oft aufwändig. Was ist der Grund? Viele Freiberufler-Börsen sind sehr umfangreich. Manche bieten weit über 1000 Vakanzen an. Zwar erlauben vielfach Filter die ausgeschriebenen Positionen auf eine im Einzelfall relevante Auswahl zu begrenzen, der Suchaufwand für den einzelnen Freiberufler kann aber dennoch hoch sein. Viele Freiberufler-Börsen haben das erkannt. Sie bieten Freelancern zusätzlich die Möglichkeit ihre Profile zu hinterlegen. Jene profitieren dadurch zweifach:

- Projektanbieter werden auf die Freelancer aufmerksam.

- Freelancer können den Matching-Service nutzen.

Was hat es mit dem Matching-Service auf sich? Der Matching-Service basiert auf einem computergestützten Verfahren, das passende Projektpartner aufspürt. Er vergleicht Angaben in ausgeschriebenen Aufgaben mit Angaben in hinterlegten Profilen und berechnet die Paßgenauigkeit. Aufgaben, die auf ein hinterlegtes Profil passen, werden dem Profilbesitzer angeboten.

Einen Matching-Service bietet auch die projektwerk GmbH. Wer dort sein Profil eingibt, lernt Möglichkeiten kennen um in der IT-Branche zu arbeiten. Außerdem zeigt ihm die Freiberufler-Börse Profile, die mit seinem vergleichbar sind. Damit ist jeder Freelancer in der Lage selbst herauszufinden, wo er an seinen Vorstellungen, seiner Profilbeschreibung oder an sich selbst arbeiten muss, um im Wettbewerb die Nase vorn zu haben.

Die projektwerk GmH bietet nur einige Services kostenlos an. Andere sind Premium-Mitgliedern vorbehalten. Die Premium-Mitgliedschaft kostet zwischen 25 EUR und 45 EUR im Monat. Welche Services kosten? Beispielsweise ist es nur Premium-Mitgliedern möglich mit einem Projektanbieter direkt Kontakt aufzunehmen.

Es bestehen aber noch andere Möglichkeiten, um in der IT-Branche zu arbeiten.

Vermittlungsunternehmen Offerieren Stellen

Sie erhalten laufend Anfragen von ihren Kunden. Sie besetzen sie mit Freiberuflern, die ihnen bekannt sind. Häufig greifen sie bei der Suche nach geeigneten Experten auf eigene Datenbanken oder eigene Freiberufler-Börsen zurück.

Der Gesetzgeber schränkt die Möglichkeiten einer Freiberuflichen Tätigkeit ein

Vorsicht! Nicht jede selbständige Tätigkeit darf freiberuflich ausgeführt werden! §18 ESTG regelt welche Berufe und Tätigkeiten freiberuflich durchgeführt werden können. Beispielsweise darf ein Ingenieur oder ein beratender Betriebswirt Freelancer sein. Darüber hinaus zählen zu den freiberuflichen Tätigkeiten selbständig durchgeführte wissenschaftliche, schriftstellerische, unterrichtende, künstlerische oder erzieherische Tätigkeiten. Freelancer können daher auch Fachautoren sein, die Beiträge für IT-Fachzeitschriften schreiben.

Thema: News | Kommentare deaktiviert | Autor: