Building the Knowledge Management Network von Cliff Figallo

Der Großteil der Vernetzung findet über Communities im Web statt. Das weiß auch Cliff Figallo, Autor des englischen Werks Building the Knowledge Management Network. Seine Karriere beeindruckt bereits auf den ersten Blick Er war bereits in beratender Stellung bei America Online tätig und ist aktuell als Director of Community Development für das Salon Magazine zuständig, hatte aber auch zuvor relevante Positionen, in denen er Erfahrung auf dem Gebiet der Online-Communities und Wissensnetzwerke sammeln konnte.

Figallo geht davon aus, dass das Zentrum einer jeden Community der Mensch ist. Deshalb beginnt das Werk mit einer Analyse des menschlichen Elements Figallo geht darauf ein, welche Menschen Communities im Internet gründen und wie sich diese hierarchisch Gliedern. Ähnlich wie im Unternehmen kommt den Führungspersönlichkeiten der Communities dabei eine besondere Bedeutung zu, denn sie können die Entwicklung ihres Projektes aktiv fördern. Ferner müssen sie Teams zusammenstellen, die sich online um die Belange der Community kümmern. Der technische Aspekt kommt bei der Betrachtung jedoch nicht zu kurz, was bei anderen Werken häufig der Fall ist. Figallo legt großen Wert darauf, dem interessierten Leser auch sämtliche technischen Details und Werkzeuge über den Aufbau eines funktionierenden Netzwerkes mitzugeben.

Building the Knowledge Management Network zeichnet sich dadurch aus, dass sich die Betrachtung vor allem an die Integration eines geschäftlich genutzten Netzwerkes richtet und Hypes ignoriert. Vielmehr handelt das Werk davon, was das Unternehmen tun kann, um das Community-Projekt stetig voranzutreiben, sowie natürlich auf die Vorteile, die eine durchdachte und ausgearbeitete Community für das Unternehmen mit sich bringt. Figallo liefert einen sachlichen Überblick darüber, was man sich von einer Community erhoffen kann, stellt aber auch dar, welche typischen Erwartungen überzogen oder eher unrealistisch sind. Das Ziel der Online-Community bei Figallo ist es, den Gewinn des Unternehmens zu steigern und andere Marketing-Aktivitäten zu unterstützen. Der Weg dorthin ist zwar nicht immer leicht, aber immerhin kein unmögliches Ziel mehr.